Artikel wurde aktualisiert am 02.10.20131 Min. Lesedauer

Branche SuchmaschinenoptimiererIm Kalenderjahr 2009 erwirtschaftete die Branche der Suchmaschinen-Optimierer einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro. Die Dienstleistungen von SEO-Experten sind derzeit bei Firmen begehrter denn je. Alles dreht sich dabei um die Frage: Wie kann die Platzierung der eigenen Webseite mit relevanten Suchbegriffen in den Suchmaschinen allen voran bei Google verbessert werden. Unternehmen haben erkannt, dass mit einer guten Platzierung eine erhebliche Umsatzsteigerung generiert werden kann. Um hier erfolgreich sein zu können, ist mindestens eine Top-10 Platzierung mit relevanten Suchbegriffen bei der Suchmaschine Google erforderlich. Der Marktanteil der Suchmaschine Google beträgt in Deutschland rund 90 Prozent. Die Aufwandsentschädigung der SEO-Anbieter ist abhängig vom zu optimierenden Suchbegriff und dem damit verbundenen Zeitaufwand. Neben der On-Page Optimierung ist der externe Linkaufbau das wichtigste Kriterium bei der Suchmaschinenoptimierung. Beim Ranking wertet die Suchmaschine Google über 200 Kriterien mit unterschiedlicher Gewichtung aus. Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierer verfügen über jahrelange Erfahrung aus zahlreichen realisierten SEO-Projekten und sind immer auf dem neuesten Stand der permanent stattfindenden Änderungen der großen Suchmaschinen. Der Markt an SEO Anbieter ist für den Laien sehr unübersichtlich. Obwohl es in Deutschland zahlreiche SEO-Agenturen gibt, verfügen die wenigsten über den fachlichen Hintergrund, um bei wettbewerbsintensiven Keywords den gewünschten Erfolg  für den Kunden herstellen zu können. Generell teilt sich der Markt für Suchmaschinenoptimierung in zwei Bereiche auf. Hierzu gehören in erster Linie SEO Agenturen, die Suchmaschinenoptimierung als Dienstleistung anbieten und zum anderen SEO-Softwarentwickler die im b-to-b Markt tätig sind und Spezialsoftware für Suchmaschinenoptimierer anbieten.

 


Übersicht SEO-Agenturen