Das Forbes Magazin ist der Frage nachgegangen, wie sehr sich die Zimmerpreise zwischen Hotels und Airbnb unterscheiden. Es wurden dafür im Januar 2018 auf Basis echter Buchungsdaten die durchschnittlichen Zimmerpreise von Hotels und Airbnb in acht Weltmetropolen (New York, Sydney, Tokyo, London, Toronto, Paris, Moskau und Berlin) verglichen.

Der Journalist Niall McCarthy hat in diesem Zusammenhang die Daten für seine Auswertung in der Kategorie Hotels vom Hotelreservierungsportal HRS erhalten und bei Airbnb die Daten von AirDNA (Data & Analyticsunternehmen) bezogen.

Den Untersuchungen zufolge war in allen Hauptstädten die Buchung der Unterkunft über Airbnb günstiger als ein normales Hotelzimmer. Im Schnitt waren die Preise je nach Stadt bei Airbnb zwischen 19 bis 58 Prozent günstiger als ein reguläres Hotelzimmer. Am deutlichsten war der Preisunterschied in Japan / Tokio mit einer Preisdifferenz von 127 Dollar (58 Prozent). Am geringsten war der Preisunterschied mit einer Differenz von 22 Dollar in Deutschland / Berlin (19 Prozent).


 


Preisvergleich Zimmerpreis zwischen Hotel und Airbnb in 2018

StadtDurchschnittspreis
Hotelzimmer in USD
Januar / 2018
Durchschnittspreis
Airbnb in USD
Januar / 2018
PreisdifferenzPreisnachlass in Prozent auf Hotelzimmerpreis bei
Buchung Unterkunft Airbnb
New York306 USD187 USD119 USD39 %
Sydney240 USD191 USD49 USD20 %
Tokyo220 USD93 USD127 USD58 %
London217 USD179 USD38 USD18 %
Toronto193 USD114 USD79 USD41 %
Paris167 USD110 USD57 USD34 %
Moskau118 USD65 USD53 USD45 %
Berlin114 USD92 USD22 USD19 %


Ist die Buchung einer Unterkunft in Weltmetropolen über Airbnb wirklich günstiger als ein Hotelzimmer?
Quelle: Forbes, 23.01.2018

Print Friendly, PDF & Email