Artikel wurde aktualisiert am 12.10.20194 Min. Lesedauer

Die meistgesehene Fernsehsendungen nach Genre (TV-Format) in 2018
Zuschauer ab 3 Jahren, BRD gesamt, MA=Marktanteil
Auswertungszeitruam 01.01.2018 – 16.12.2018
Quelle: media-control.de

SenderTitelSehb. (Mio.)MA (%)SendungsformatDatumWo.tagDauer
ARDFußball-WM 2018: Deutschland - Schweden27,5376,3Sportübertragung23.6.2018Sa102 Min.
ARDTatort: Schlangengrube12,1637,8Serie27.5.2018So87 Min.
ZDFNord Nord Mord9,0326,1TV-Movie15.1.2018Mo89 Min.
ZDFJames Bond 007 - Spectre6,6521,4Spielfilm17.1.2108Mi135 Min.
ARDBrennpunkt: Orkan Friederike7,9423,0Reportage18.1.2018Do12 Min.
ARDEurovision Song Contest 20187,8733,4Show12.5.2018Sa229 Min.
RTLICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS Folge 166,8129,5Real-Life3.2.2018Sa123 Min.
ZDFBerlin direkt - Sommerinterview6,2128,6Magazin1.7.2018So21 Min.

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der Gfk/VdeoSCOPE/media control GmbH
mediacontrol: Die TV-Quotenkönige 2018


Die meistgesehene Fernsehsendungen 2018 (ohne Fußball WM 2018) Gesamtpublikum ab 3 Jahre der großen deutschen TV-Sender

Sender / Platzierung / Titel Fernsehsendungen / Mio. Zuschauer ab 3 Jahren / MA in % ab 3 Jahren / MA in % ab 14 – 49 Jahren (Spiele der WM und Info-Sendungen in Fußball-Umfeld sind ausgeklammert)
Quelle: quotenmeter.de, 31.12.2018

ARD
1. Tatort: Schlangengrube / 12,0 Mio. / MA ab 3 Jahre: 37,8%, MA 14 -49 Jahre: 30,8%
2. Fußball Nations League – Deutschland vs. Frankreich / 11,69 Mio. / MA ab 3 Jahre: 39,0%, MA 14 -49 Jahre: 36,4%
3. Tatort: Bausünden / 11,52 Mio. / MA ab 3 Jahre: 31,6%, MA 14 -49 Jahre: 24,5%

ZDF
1. Champions League – Bayern vs. Madrid (RS) / 13,12 Mio. / MA ab 3 Jahre: 38,3%, MA 14 -49 Jahre: 37,0%
2. Länderspiel Deutschland – Brasilien / 12,08 Mio. / MA ab 3 Jahre: 38,0%, MA 14 -49 Jahre: 34,4%
3. Champions League – Bayern vs. Madrid (HS) / 11,64 Mio. / MA ab 3 Jahre: 37,7%, MA 14 -49 Jahre: 34,4%

RTL
1. Fußball Länderspiel Deutschland – Peru 2. HZ / 8,11 Mio. / MA ab 3 Jahre: 29,5%, MA 14 -49 Jahre: 26,1%
2. Fußball Länderspiel Deutschland – Russland 2. HZ / 7,72 Mio. / MA ab 3 Jahre: 29,3%, MA 14 -49 Jahre: 25,3%
3. Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (Finale) / 6,72 Mio. / MA ab 3 Jahre: 29,6%, MA 14 -49 Jahre: 44,2%

Sat.1
1. Independence Day: Wiederkehr / 3,67 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,2%, MA 14 -49 Jahre: 16,6%
2. The Voice of Germany (F2) / 3,52 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,0%, MA 14 -49 Jahre: 18,3%
3. The Voice of Germany (F6) / 3,46 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,0%, MA 14 -49 Jahre: 18,3%

ProSieben
1. The Voice of Germany (F5) / 3,70 Mio. / MA ab 3 Jahre: 12,2%, MA 14 -49 Jahre: 21,6%
2. Fack ju Göhte / 3,69 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,5%, MA 14 -49 Jahre: 22,6%
3. The Jungle Book / 3,60 Mio. / MA ab 3 Jahre: 10,6%, MA 14 -49 Jahre: 19,7%

VOX
1. Die Höhle der Löwen (Folge 9) / 3,10 Mio. / MA ab 3 Jahre: 10,6%, MA 14 -49 Jahre: 17,7%
2. Die Höhle der Löwen (Folge 12) / 3,04 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,0%, MA 14 -49 Jahre: 18,7%
3. Die Höhle der Löwen (Folge 2) / 3,00 Mio. / MA ab 3 Jahre: 11,5%, MA 14 -49 Jahre: 20,8%

RTL II
1. Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern? (F14) / 1,72 Mio. / MA ab 3 Jahre: 6,3%, MA 14 -49 Jahre: 11,9%
2. Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern? (F20) / 1,72 Mio. / MA ab 3 Jahre: 5,7%, MA 14 -49 Jahre: 10,2%
3. Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern? (F13) / 1,67 Mio. / MA ab 3 Jahre: 6,0%, MA 14 -49 Jahre: 11,1%

kabel eins
1. Miss Marple: Mörder Ahoi / 1,90 Mio. / MA ab 3 Jahre: 5,7%, MA 14 -49 Jahre: 7,3%
2. Die Jagd zum magischen Berg / 1,71 Mio. / MA ab 3 Jahre: 5,8%, MA 14 -49 Jahre: 7,1%
3. Miss Marple: 16 Uhr 50 ab Paddington / 1,71 Mio. / MA ab 3 Jahre: 5,6%, MA 14 -49 Jahre: 7,5%


Deutschlands meistgesehenen TV-Show-Reihen / Castingshows in 2018

Titel FernsehsendungenSenderZuschauer (14-49 in Mio.)Vergleich zum VJ.
Ich bin ein Star - Holt mich hier rausRTL3,0-14%
Deutschland sucht den SuperstartRTL1,8-6%
Big BounceRTL1,7neu
Das SupertalentRTL1,7-6%
The Voice of GermanySat.1 / ProSieben1,6-22%
Titel FernsehsendungenSenderZuschauer (ab 3 in Mio.)Vergleich zum VJ.
Feste mit Florian SilbereisenDas Erste5,6+4%
Ich bin ein Star - Holt mich hier rausRTL5,5-15%
Wer weiß denn sowas XXLDas Erste5,4-7%
Klein gegen GroßDas Erste5,0-6%
Wer wird MillionärRTL4,6-2%

Quelle: DWDL.de, 27.12.2018 – TV-Hits 2018: Die meistgesehenen Sendungen des Jahres


Immer mehr Deutsche zahlen für Bewegtbild-Inhalte (Zahlen 2018 / Prognose 2019)

In 2018 standen die Werbeeinnahmen der Fernsehsender weiter unter Druck, während Pay-TV im gleichen Zeitraum laut Verband Privater Medien (Vaunet) ordentliche Wachstumszahlen lieferte. PayTV- und VoD-Umsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten in 2018 gegenüber dem Vorjahr den Umsatz um 14 Prozent auf 4 Milliarden Euro steigern. Für 2019 wird ein weiterer Anstieg auf 4,5 Milliarden Euro erwartet. In 2018 betrug die Zahl der Pay-TV-Abonnenten in der DACH-Region 8,8 Millionen. Für 2019 wird mit rund 9 Millionen Abonnenten gerechnet.Das Segment Subscription-Video-on-Demand (SVOD) zu dem unter anderem die bliebte Streamingplattform Netflix gehört soll in Deutschland (2019) ca. 1,1 Milliarden Umsatz erzielen.

Vaunet immer mehr Deutsche zahlen für Bewegtbild-Inhalte – Quelle: horizont.net, 25.07.2019

In Deutschland sind derzeit 108 Pay-TV-Programme abonnierbar. Der durchschnittliche Zuschauermarktanteil lag in 2018 bei 3,0 Prozent. Die größten Pay-TV-Plattformen sind Sky Deutschland, Vodafone GigaTV, Unitymedia und MagentaTV. Darüber hinaus kämpfen die Streamingdienste und Plattformen von Amazon, Netflix, Joyn, TV Now und Zattoo um Zeit und Geld der Zuschauer. Auch Schwergewichte wie Disney und Apple sind bald mit eigenen Diensten neu mit dabei und werden um Marktanteile kämpfen.


Studie 2019: Klassisches Fernsehen bleibt Spitzenreiter bei den Zuschauern

Nach wie vor schauen die Deutschen trotz wachsender Beliebtheit von Mediatheken und Streaming-Angeboten noch immer am häufigsten klassisches Fernsehen. Eine GfK-Studie im Auftrag von Hubert Burda Media kommt zu dem Ergebnis, dass 90 Prozent der Befragten zumindest einmal im Monat klassisches Fernsehen schauen. Dahinter folgen mit 57 Prozent Mediatheken, Videoportale mit 53 Prozent und Streaming-Abonnements mit 49 Prozent.

Für die repräsentative Studie Screens in Motion 2019 hatte die GfK insgesamt 2022 Menschen im Zeitraum 21.02.2019 – 04.03.2029 online befragt.
Quelle: 08.08.2019, dpa-AFX

Studie 2019: TV-Sendern steht radikaler Wandel bei Nutzung bevor

Die Entwicklung von linearen TV zum Stream wird sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen. In einer repräsentativen Umfrage unter 1.600 Personen hat die Beratungsgesellschaft Roland Berger in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Univesität Münster herausgefunden, dass nur noch knapp die Hälfte der Sehzeit (54%) in traditionelles TV fließt. Die Deutschen verbringen mit dem VOD Anbieter Netflix (10,3% Sehanteil) mehr Zeit als irgendeinem linearen TV-Sender. Auf den Plätzen danach folgen mit ihren linearen und nichtlinearen Angeboten RTL (10,0 Prozent), ZDF (9,8 Prozent) und ARD (8,8 Prozent), vor Amazon mit 8,7 Prozent. Bei den jungen Zuschauern zwischen 16 und 29 Jahren sieht die Lage noch viel dramatischer aus. Sie verwenden mittlerweile 60 Prozent ihrer Sehzeit für Streaming-Angebote; lineares TV kommt dagegen nur noch auf 34 Prozent.

Quelle: rolandberger.com, September 2019
www.rolandberger.com/de/Publications/Lineares-Fernsehen-verliert-weiter-an-Bedeutung.html