Artikel wurde aktualisiert am 03.01.20181 Min. Lesedauer

Insgesamt 290 Restaurants wurden im renommierten Guide MICHELIN Deutschland 2016 mit einem oder mehreren Sternen ausgezeichnet. Das ist gegenüber von 2010 immerhin ein Anstieg von knapp 30 Prozent. Es ist unstrittig, dass die deutsche Gastronomie zu den Besten der Welt gehört. Dies ist auch der Generation junger Köche in Deutschland zu verdanken, die top ausgebildet, hochmotiviert und innovativ ist.

Zusammenfassung Restaurants mit 1 oder mehr MICHELIN Sternen für Deutschland in 2016:
Anzahl Kategorie 1-Stern-Restaurants: 241
Anzahl Kategorie 2-Sterne-Restaurants: 39
Anzahl Kategorie 3-Sterne-Restaurants: 10

In der 3-Sterne-Liga belegt Deutschland nach Frankreich den 2. Platz mit den meisten Adressen in Europa. Nur etwa einhundert Restaurants weltweit tragen diese Top-Auszeichnung des Guide MICHELIN.

Definition für die MICHELIN Sterne:

Ein Stern: Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert! Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung – einen Stopp wert!

Zwei Sterne: Eine Spitzenküche – einen Umweg wert! Hervorragende Produkte, von einem talentierten Küchenchef und seinem Team mit viel Know-how und Inspiration in subtilen, außergewöhnlichen und mitunter originellen Kreationen trefflich in Szene gesetzt – einen Umweg wert!

Drei Sterne: Eine einzigartige Küche – eine Reise wert! Die Handschrift eines großen Küchenchefs! Erstklassige Spitzenprodukte, pure und intensive Aromen, harmonische Kompositionen: Hier wird das Kochen zur Kunst. Perfekt zubereitete Gerichte, die nicht selten zu Klassikern werden – eine Reise wert!

Download (PDF, 205KB)